Übermorgen selbst versorgen: Energiespürnasen Lainsitztal

So lautet der Titel das Klimaschulen-Projekts für das Schuljahr 2020/2021

Am Projekt nehmen folgende fünf Schulen aus der Region teil:

  • Mittelschule Bad Großpertholz
  • Mittelschule Weitra
  • VS Großschönau
  • VS Weitra
  • VS Unserfrau

Das Projekt widmet sich dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien

Die SchülerInnen und PädagogInnen dreier VS und zweier MS der KEM Lainsitztal beschäftigen sich im Schuljahr 2020/21 mit dem Schwerpunktthema „Erneuerbare Energien“ mit klarem Bezug auf die gesamte KEM Lainsitztal.

Im Projekt mit dem Titel „Übermorgen selbst versorgen: Energiespürnasen Lainsitztal“ werden schulübergreifende Befragungen, Workshops, Vorträge, Exkursionen, Experimente etc. zum Thema Erneuerbare Energien durchgeführt.

Durch die Befragungen erkunden die SchülerInnen das gegenwärtig geschöpfte und zukünftig mögliche Energiepotential der Region Lainsitztal. Die SchülerInnen erfassen über große Partizipation der betroffenen Bürger und Entscheidungsträger (Eltern, Gemeinden, Unternehmer, Vereine) mittels eines großen Methodenmix‘ und unterschiedlicher Maßnahmen den Stand der derzeitigen Erzeugung und Verwendung der Erneuerbaren Energien. Ebenso erheben sie Ausbaupläne.

Die SchülerInnen kennen nach diesem Projekt die Energieproduzenten erneuerbarer Energien der Region Lainsitztal, die Art der Wärme- und Stromversorgung ihrer Eltern, sind sich über den Ressourcenreichtum der Region bewusst und haben sich über weitere Handlungsoptionen Gedanken gemacht.