Stromspeicheranlagen

Das Förderprogramm des Klima- und Energiefonds unterstützt seit September 2022 bei der Errichtung von Speicheranlagen bei bestehenden Stromerzeugungsanlagen zur Erzeugung von erneuerbarer Energie und ermöglicht die Verbreitung von technologisch ausgereiften Speicherlösungen.

  • Gefördert werden ausschließlich neu installierte Stromspeicheranlagen und die Erweiterung von bestehenden Stromspeicheranlagen, die zur Speicherung von Strom aus bereits bestehenden Stromerzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Quellen dienen.
  • Die Förderpauschale beträgt 200 Euro /kWh (max. 35%  der anerkennbaren Investitionskosten)
  • Mindestgröße: 4 kWh nutzbare Stromspeicherkapazität sowie mind. 0,5 kWh nutzbare Speicherkapazität pro kW
  • Maximale Größe: unbegrenzt, gefördert werden allerdings maximal 50 kWh nutzbare Stromspeicherkapazität
  • Einreichen können natürliche sowie juristische Personen. 
  • Erst nach Registrierung darf die Bestellung der Stromspeicheranlage vorgenommen werden.