Gefördert werden thermische Speicher, die über den üblichen Stand der Technik hinausgehen und einen hohen Innovationsgrad (technisch bzw. Systeminnovation) aufweisen. Die technisch hohen Ansprüche werden durch eine hohe Förderung (bis zu 45 % der umweltrelevanten Mehrkosten) gerechtfertigt.

Zielgruppe in Klima- und Energie-Modellregionen: Gemeinden und gemeindeeigene Betriebe, Land- und Forstwirtschaft, Nahrungs- und Genussmittelproduktion, Betreiber von Heizwerken und Leitungsnetzen, Tourismus und Freizeitwirtschaft

Einreichdeadline: 28.02.2020 – 12 Uhr (Beratungsgespräch bis 14.2.2020)

Leitfaden: www.klimafonds.gv.at/wp-content/uploads/sites/6/Leitfaden_Klima-und-Energie-Modellregionen_2019_inkl.Stromspeicher.pdf (Kapitel 7.7)